Frédéric, mehr als 5 Jahre unter den 10 besten Gespannen der Welt (FEI Top Award Pair Driving)

Ausbildung und Berufserfahrung

Frédéric macht seine ersten Schritte im Pony-Springreiten, bevor er sich für das Gespannfahren entscheidet. Als er mit 17 Jahren zu groß für die Ponys wird, wechselt er zu den Pferden und wird mit den Führern eines Gespanns von 2 Trabern betraut. Es gelingt ihm, in seiner Serie einen Erfolg nach dem anderen zu feiern, indem er unter anderem 1992 und 1993 zweimal französischer Meister wird. Um auf ein anderes Wettkampfniveau zu gelangen, beschließt Frédéric, ein neues Gespann zusammenzustellen und lässt sich auf das „ anglo-arabische Abenteuer“ ein. Der Direktor von Nationalen Gestüts in Tarbes ist sofort von der Idee begeistert und vertraut ihm 2 Pferde an: COLYAN und BRIN D’AIR. Nach einigen „Anpassungen“ gelingt es Frédéric, sie auf ein sehr hohes Niveau zu bringen und gewinnt 1996 und 1999 zwei Mal den Titel des französischen Vizemeisters in der Kategorie PRO. Der Wunsch, mit den größten internationalen Champions zu konkurrieren, ist sein erklärtes Ziel. 1999 beginnt er die Arbeit mit zwei neuen Anglo-Arabern, Marek und Récital. Die Magie wirkt sehr schnell zwischen dem Mann und seinen Pferden und sie erreichen schon 2000 bei den ersten Wettbewerben großartige Leistungen. Benjamin, Vize-Weltmeister mit dem Vierspänner Benjamin ist ein echter Tausendsassa, der Gespannfahren auf höchstem Niveau praktiziert. Nach drei französischen Meistertiteln erreicht er 2007 die Top 10 der Welt und wird 2009 in Leipzig Vize-Weltmeister mit dem Vierspänner.

Bedeutende Erfolge

Seine internationalen Erfolge: 3. Platz in Portugal, 4. Platz in Spanien und 4. Platz in Saumur. Aufgrund dieser Regelmäßigkeit wird er in die französischen Mannschaft berufen, die in der Tschechischen Republik (Humpolec, August 2000) am Donau-Alpen-Pokal (gilt als Europameisterschaft) teilnimmt, und belegt außerdem den 11. Platz im Einzel. Dank dieser Erfolge darf er Frankreich 2001 bei der Zweispänner-Weltmeisterschaft im deutschen Riesenbeck vertreten. Damit ist Frédéric auf dem Höhepunkt angekommen und hält sich nun konstant unter den Top Ten der Welt.

Frederic & Audevard

„Ich habe ZZEN bei einem unserer Anglo-Araber angewendet, der eigentlich ruhig ist, sich aber schnell anspannt, wenn die Übung schwierig erscheint: Die Wirkung ist wirklich sehr positiv, weil er sich für mich wesentlich entspannter und verfügbarer anfühlt“, sagt Frederic. „Dies war vor allem am Ende der Arbeit im Gespann auf flachem Terrain der Fall, wo er sich verkrampfte, als er ein wenig mehr Kraft aufwenden musste, und das trotz der Einführung vieler Entspannungsübungen. Er war auch gestresst, wenn wir ihn neben einem anderen Pferd anspannten, aus Angst, seinem Nachbarn nicht folgen zu können. Durch die Verwendung von ZZEN hat er in seiner Arbeit Schwellen überschritten und ist heute viel lockerer und geschmeidiger, ohne dass wir seinen Arbeitsplan geändert hätten. Beim Marathon und bei den Hindernissen ist er immer noch lebhaft (ZZEN nimmt ihnen nicht die Dynamik) und viel eher geneigt, schnell und kurz zu drehen, ohne gereizt zu reagieren. Nach einem Monat Behandlung stoppten wir das Produkt, um zu sehen, ob es ZZEN war, das das Pferd so entspannt machte, und in den folgenden Tagen nahm sein Stresspegel wieder zu ... Die Wirkung von ZZEN auf meine Pferde ist unbestreitbar und ich kann es nur empfehlen. “

Die Produkte von Frederic

Zzen ADP

Ängstliche und „lebhafte” Pferde

Bereichern Sie das
Audevard-Team

Sie möchten bei AUDEVARD arbeiten? Bei uns finden Sie ein dynamisches Umfeld, ein überschaubares Team , innovative Projekte, alles in einer freundlichen Atmosphäre!

Sehen Sie alle unsere Angebote

Kontrolle von
Dopingkontaminanten

Audevard

⚡ Ihr Browser ist veraltet ⚡

Aktualisieren Sie den Browser um diese Seite korrekt anzuzeigen

Aktualisieren